Hako-Lehrmittel

Bestellnummer 1290

alt   alt

Einlass- und Auslassnockenwelle werden über Flügelzellen- Nockwellenversteller verstellt. Einspritzdüsen und Zündkerzen sind eingeschraubt, Kanäle wurden aufgefräst. Die Hydrostößel sind gut zu erkennen. In einem Außenrotor wird durch Öldruck ein Innenrotor im (früh) oder gegen den Uhrzeigersinn (spät) verdreht. Durch Federn wird der Innenrotor in seiner Ruhelage gehalten. Die Ölkanäle in der Welle und im Rotor sind gut zu erkennen. Die Magnetspule zur Steuerung -früh oder spät- wurde ebenfalls aufgeschnitten.